Putardo Udar
Offene Türen in der Mitte

Das Projekt Putardo Udar (romanes: Offene Türen in der Mitte) richtet sich an Menschen aus südosteuropäischen Ländern der Europäischen Union.

Wir arbeiten in den Sprachen: Romanes in verschiedenen Dialekten, Bosnisch, Bulgarisch, bulgarisches Türkisch, Kroatisch, Rumänisch, Russisch, Serbisch, Englisch und Deutsch.

 

Ziele unserer Beratung sind: 

  • die Stabilisierung und Verbesserung der Lebenssituation von neu in Berlin ankommenden Familien zum Beispiel bei den Themen Wohnen, Gesundheit, Arbeit und Bildung
  • die Befähigung der ratsuchenden Personen, ihre individuellen Anliegen langfristig selbst lösen zu können
  • Vorurteile, Rassismus und strukturelle Diskriminierung zu erkennen, zu benennen und abzubauen

Wir sind verlässliche Ansprechpersonen insbesondere für Menschen, die sich in vulnerablen Lebenssituationen befinden und strukturell ausgegrenzt werden. Menschen, deren Aufenthalt in Deutschland illegalisiert wird, Alleinerziehende, junge Mütter, Kinder und Jugendliche, Menschen, die in unsicheren Wohnsituationen leben oder in ausbeuterischen Arbeitsverhältnissen beschäftigt sind, Betroffene von häuslicher Gewalt und wenig alphabetisierte Menschen.

 

Unser Ansatz

  • Ausgangspunkt unserer Arbeit ist der Vertrauensaufbau.  Menschen kommen freiwillig zu uns. Wir üben keinen Druck aus, unsere Unterstützungsangebote anzunehmen. Das Vertrauen von Menschen, die in vielen Fällen schweres Unrecht und Diskriminierung erlebt haben, ist ein langfristiger Prozess.
  • durch unsere Sprachkompetenzen ist es uns möglich, ratsuchende Menschen muttersprachlich zu beraten.
  • unsere eigenen reflektierten Migrations- und Lebenserfahrungen ermöglichen es uns, die Ratsuchenden im Kontext ihrer gesamten Lebenswirklichkeit zu verstehen.
  • unsere Angebote sind niedrigschwellig.
  • in unserem Spielzimmer können Kinder betreut und gefördert werden, während die Eltern in der Beratung sind. Unsere Räume liegen zentral in einer ruhigen Wohnstraße, sind sehr gut an den ÖPNV angebunden und im Erdgeschoss einfach auffindbar.
  • wir arbeiten, unterstützen und reflektieren in einem erfahrenen und multiprofessionellen Team von SozialberaterInnen, SprachmittlerInnen; BegleiterInnen; MediatorInnen und einer Pädagogin, das unterschiedliche Zugänge zur Situation der Ratsuchenden ermöglicht.
  • wir beraten uns mit Kolleg:innen anderer Organisationen, wenn wir selbst nicht weiterwissen.
  • wir stehen parteilich an der Seite der Menschen, wo Diskriminierung und Ausgrenzung stattfinden. Wir melden diese Fälle und tragen diese in Politik, Verwaltung, Behörden und die betroffenen Institutionen.

Unsere Angebote

  • Sozialberatung mit Kinderbetreuung
  • Begleitung & Sprachmittlung
  • Mediation bei Elterngesprächen an Schulen und Kitas
  • langfristige Begleitung von Familien in komplexen Problemlagen
  • aufsuchende Arbeit im Gemeinwesen
  • nachbarschaftliche Feste zur Begegnung
  • Erklärvideos und Flyer für Ratsuchende zu aktuellen Beratungsrelevanten Themen (in allen Beratungssprachen)

Unsere offenen Sprechzeiten der Sozialberatung sind Montag bis Donnerstag von 12-16 Uhr sowie zusätzlich nach individueller Absprache.

Wir bitten um vorherige Anmeldung (telefonisch oder per Email), um lange Wartezeiten zu vermeiden.

Sozialberater:innen

Fachliche Koordination

Informationen zur Beratung in Deutsch

Informationen zur Beratung in Romanes

Informationen zur Beratung in Serbisch, Kroatisch und Bosnisch

Informationen zur Beratung in Rumänisch

Informationen zur Beratung in Bulgarisch

Informationen zur Beratung in Russisch

 

Gefördert durch: